Maxim Gresler, hier bei einem Testspiel der Profis im Sommer. Foto: A. Wild

Wieder schaffte es ein Junglöwe in den Profifußball. Maxim Gresler feierte am Samstag beim 2:0-Stadtderbysieg sein Profidebüt für die Löwen.

Profidebüt: Matthew Durrans (links) und Lorenz Knöferl (rechts). Fotos: A. Wild

Lorenz Knöferl und Matthew Durrans durften am vergangenen Samstag beim 5:0-Heimsieg des TSV 1860 München gegen den SV Waldhof Mannheim ihr Drittligadebüt geben. Somit schaffen es erneut zwei Eigengewächse in den Profifußball.

"München – Stadt der Löwen" ist das Thema des Juniorenkalenders 2021.

Unter dem Motto „München – Stadt der Löwen“ ist der Junglöwen-Kalender bereits zum 34. Mal erschienen und eignet sich ideal als Weihnachtsgeschenk. Der Verkaufserlös kommt vollständig dem Fußball-Nachwuchs zu Gute.

Debut in der Nationalmannschaft: Der ehemalige Junglöwe Felix Uduokhai. Foto: TSV 1860

Nachdem in diesem Jahr bereits Florian Neuhaus den Sprung in die deutschen A-Nationalmannschaft geschafft hat, folgt ihm nun mit Felix Uduokhai der zweite ehemalige langjährige Junglöwe.

Freuen sich auf die weitere Kooperation: NLZ-Leiter Manfred Paula, TSV-Vizepräsident Hans Sitzberger und Viechtachs 1. Bürgermeister Franz Wittmann (vorne, von links) sowie Wolfgang Günther in Vertretung für Herbert Unnasch von der Arberland Regio GmbH, 1. Vorsitzender Martin Wühr und 2. Vorsitzender Franz Lobmeier vom 1. FC 1919 Viechtach e.V.

Zwischen der Stadt Viechtach und dem TSV München von 1860 e.V. wurde eine Drei-Jahreskooperation für Nachwuchs-Trainingslager auf der Regeninsel vereinbart.

U13-Junglöwen beim Workshop über Cybermobbing. Foto: TSV 1860

Da die Ausbildung bei den Junglöwen auf einen ganzheitlichen Ansatz ausgerichtet ist, sind auch Themen und Inhalte außerhalb des Fußballplatzes bedeutende Bestandteile davon. So stand vergangene Woche für die U13 ein Workshop über das Thema Cybermobbing auf dem Programm.

Heimspiel der U14-Junglöwen. Foto: TSV 1860

Die U13-Junglöwen können sich über den nächsten torreichen Sieg in der NLZ-Förderliga freuen. Mit 6:0 gewannen sie zuhause gegen die SpVgg Greuther Fürth.

 Neue Kabinen für die Junglöwen dank der Unternehmer für Sechzig. Foto: TSV 1860

Christian Dierl mit seiner Firma Maler Dierl GmbH verpasste gemeinsam mit Emanuel Tippelt und seiner Firma ET Productions GmbH den Junglöwen-Kabinen der U16 und U17 einen neuen löwenstarken Anstrich. Dabei verzichteten die beiden Mitglieder des Unternehmer für Sechzig e.V. auf jegliche Kostenübernahme.

Ungeschlagen in der B-Junioren Bundesliga: U17-Junglöwen. Foto: TSV 1860

Die U17-Junglöwen drehen bei ihrem Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 in der U17-Bundesliga einen Rückstand zum 2:1-Sieg. Nichts zu holen gab es für die U16 beim Spitzenreiter der B-Junioren Bayernliga. Mit 8:0 unterlagen sie der U17 des FC Ingolstadt 04.

Mit den Veröffentlichungen der Stadt München in Bezug auf die aktuellen Ansteckungszahlen sowie der zusätzlichen Sondersituation des TSV 1860 München für die Drittligamannschaft, die ja ebenfalls am Trainingsgelände trainiert und im GWS spielt (Trainingszuschauer bzw. nicht getestete Personen sind am TG während dieser Zeiten nicht zuzulassen), wurden für die Spielwoche vom 19. bis zum 25.10.2020 folgende Regelungen für Heimspiele beschlossen:

Erfolgreich gegen Ingolstadt: TSV 1860-Junglöwen. Foto: TSV 1860

Die U12- und U13-Junglöwen dürfen sich über Siege in ihren NLZ-Förderligen gegen den FC Ingolstadt 04 freuen. Die U12 gewann in einem dominanten Auswärtsspiel mit 2:0. Die U13, die am vergangenen Wochenende bereits einen 8:2-Kantersieg bei der SpVgg Unterhaching verbuchen konnte, gewann erneut torreich mit 6:1 zuhause.

Erneut eine starke Leistung der U17-Junglöwen. Foto: TSV 1860

Die U17-Junglöwen gewinnen auch ihr zweites Heimspiel in der U19-Bundesliga und bleiben somit nach dem vierten Spieltag weiter ungeschlagen. Mit 2:1 besiegen sie die Eintracht Frankfurt. Die U16 muss dagegen in der B-Junioren Bayernliga eine 3:0-Niederlage bei der U17 des FC Memmingen hinnehmen.