Dank der „Unternehmer für Sechzig“ im Trainingslager: U13- und U14-Junglöwen. Foto: TSV 1860Dank der „Unternehmer für Sechzig“ im Trainingslager: U13- und U14-Junglöwen. Foto: TSV 1860

Die U13 und U14 des TSV 1860 München durften sich aufgrund der großzügigen Spende des Vereins „Unternehmer für Sechzig e.V.“ über ein einwöchiges Trainingslager im österreichischen Obertraun freuen.

Sieben Tage lang hieß es für die Junglöwen schwitzen, kicken, spielen und sich gegenseitig besser kennenlernen. Zahlreiche Trainingseinheiten, vier Spiele der U13 und drei Spiele der U14 sowie etliche gemeinsame Teamabende halfen den beiden Teams, sich optimal auf die neue Saison vorzubereiten.

Täglich wurden neue Inhalte an die jungen Löwen vermittelt. In den Spielen konnten diese unter Wettkampfbedingungen angewendet und verbessert werden. Die U14 gewann zwei ihrer drei Spiele. Die U13 kehrte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen aus dem Trainingslager zurück. Viele tolle Elemente, aber auch viele Punkte, die noch verbessert werden müssen, konnten den Löwen dabei aufgezeigt werden.

Doch stand nicht nur die harte und zielstrebige Arbeit auf dem Trainingsplatz im Vordergrund, auch der Spaß kam nicht zu kurz. So trugen verschiedenste Aufführungen, Gesangs- und Tanzeinlagen oder sogar Theaterstücke der verschiedenen Zimmergemeinschaften zur allgemeinen Belustigung enorm bei. Die Kreativität der Jungs war dabei durchaus beeindruckend. Auch ein Kletterabend, ein Ausflug an den Badesee und ein Tischtennisturnier durften nicht fehlen.

Die Junglöwen bedanken sich ganz herzlich bei den Mitgliedern der „Unternehmer für Sechzig“, die dieses tolle Trainingslager ermöglichten.

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!