Sieger des Challenge Cup 2017: U13-Junglöwen. Foto: LillemannSieger des Challenge Cup 2017: U13-Junglöwen. Foto: Lillemann

Die U13-Junglöwen gewinnen eines der bestbesetzten Turniere in Deutschland, den Challenge Cup in Otterfing. Dabei ließen sie Mannschaften wie Eintracht Frankfurt, FC RedBull Salzburg, Karlsruher SC, SpVgg Unterhaching, FC Bayern, Sturm Graz, FC Augsburg oder Hertha BSC Berlin hinter sich und sicherten sich, nachdem sie letztes Jahr im Finale noch knapp gescheitert waren, diesmal den begehrten Wanderpokal.

Mit einem 0:0-Unentschieden, aber schon sehr guten Ansätzen starteten die Junglöwen am Samstag in die Gruppenphase des zweitägigen Turniers. Im zweiten Gruppenspiel gelang ihnen gegen den Ausrichterverein JFG Hofoldinger Forst ein deutlicher 4:0-Erfolg. Nun musste im letzten Spiel der Vorrunde ein Sieg gegen die Eintracht Frankfurt her, um in die Hauptrunde der acht besten Teams einziehen zu können. In einem sehr schnellen und ausgeglichenen Spiel behielten die jungen Löwen die Oberhand. Eine Ecke brachte die Giesinger in der 17. Minute in Führung, die sie verdient über die Zeit brachten.

In der Hauptrunde wurden in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams die Endplatzierungsspiele ermittelt. Um in das Finale des Turniers zu gelangen, mussten die Löwen Gruppenerster werden. Noch am ersten Tag gewannen die Giesinger das kleine Derby gegen die SpVgg Unterhaching mit 1:0. Dabei überzeugten sie mit dominanten Ballbesitzspiel und schönen Spielzügen. Die Defensive stand wie in den Spielen zuvor trotz hohem Angriffspressing enorm sicher.

Am zweiten Tag wurde die Hauptrunde fortgesetzt. Die beiden nächsten Gegner waren der FC Zürich und der Karlsruher SC. Gegen den FC Zürich konnten die Junglöwen direkt an die starken Leistungen des Vortages anknüpfen. Sie hielten verbissen gegen die körperlich sehr robuste Mannschaft an und kämpfen sich in die Partie. Ein gerechtes 0:0-Remis sprang heraus. Der Weg ins Finale war fast geebnet. Mit einem Sieg gegen den Karlsruher SC konnten die Löwen den Erfolg des Vorjahres wiederholen. Mit vollem Einsatz und löwenstarken Willen gelang ihnen der Einzug ins Finale. Ein direktes Freistoßtor in wörtlich letzter Sekunde besorgte den vielumjubelten 1:0-Endstand.

Im Finale wartete auf die Löwen der SK Rapid Wien. Dieser hatte in der Runde zuvor den Nachwuchs des FC Bayern geschlagen. In einem sensationell spannenden Finale gingen die Sechzger in der 15. Minute in Führung. Fast im Anschluss erzwangen sich die Wiener einen Strafstoß. Doch der Löwen-Keeper parierte diesen. In der 20. Minute fiel dennoch der Ausgleichstreffer und so hieß es in der regulären Spielzeit 1:1-unentschieden. Der Sieger musste also im Elfmeterschießen ermittelt werden.

Die Spannung war zum Greifen: Treffer 1860 – Treffer Rapid Wien. Treffer 1860 – Treffer Rapid Wien. Treffer 1860 – Treffer Rapid Wien. 1860 verschießt – Rapid Wien ebenfalls. Treffer 1860 – Rapid Wien verschießt wiederum- Grandioser Jubel 1860. Der Pokal gehörte den unglaublich stark kämpfenden Junglöwen.


09/10.09.2017
1. Platz Challenge Cup

Spiele

Vorrunde
TSV 1860 München – RB Salzburg 0:0
TSV 1860 München – JFG Hofoldinger Forst 4:0
TSV 1860 München – Eintracht Frankfurt 1:0

Hauptrunde
TSV 1860 München – SpVgg Unterhaching 1:0
TSV 1860 München – FC Zürich 0:0
TSV 1860 München – SC Karlsruhe 1:0

Finale
TSV 1860 München – Rapid Wien 5:4 n. 11m (1:1)

 

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!