Gab beim 6:2 gegen Erzgebirge Aue sein Profidebüt: Kilian Jakob. Foto: A. WildGab beim 6:2 gegen Erzgebirge Aue sein Profidebüt: Kilian Jakob. Foto: A. Wild

Im September wurde Kilian Jakob noch zum NLZ-Spieler des Monats gekürt. Nun hat er bereits seinen ersten Profieinsatz für den TSV 1860 München absolviert.

Freitag, 28. Oktober 2016 – diesen Tag wird Junglöwe Kilian Jakob so schnell nicht vergessen. Denn beim Zweitliga-Heimspiel des TSV 1860 München gegen Erzgebirge Aue durfte der erst achtzehnjährige sein Debüt im Profifußball geben. Von Beginn an und über neunzig Minuten konnte der junge Löwe in der Allianz Arena sein Können unter Beweis stellen. „Das war natürlich ein sensationelles Erlebnis“, schwärmte Jakob nach dem Spiel. „Anfangs war ich leicht aufgeregt, aber mit dem Anpfiff hat sich das sofort gelegt. Dass wir das Spiel auch noch mit 6:2 gewinnen konnten, macht den Tag unvergesslich und zu einem ganz besonderen Highlight.“

Kilian Jakob wurde am 25.01.1998 in Bad Neuenahr Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) geboren. Das Fußballspielen begann er mit vier Jahren beim FC Dreistern Neutrudering. Bereits im Alter von zwölf Jahren stieß er 2010 zur damaligen U13 der Junglöwen. Fortan durchlief er alle Station der U-Mannschaften und konnte die ausgezeichnete Ausbildung im Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 München genießen.

Jakob ist noch für die U19 spielberechtigt. Er kam in dieser Saison sowohl in der U19 (acht Spiele) als auch in der U21 (sieben Spiele) zum Einsatz. Bei den U19-Junglöwen wurde der eigentliche Defensivspezialist (Linksverteidiger) oft in der Offensive eingesetzt und konnte in der Bundesliga Süd/Südwest schon vier Treffer erzielen. In der Regionalliga gelang ihm ein Treffer.

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!