FC Bayern – TSV 1860 München 0:1. Foto: TSV 1860FC Bayern – TSV 1860 München 0:1. Foto: TSV 1860

Die U16 des TSV 1860 München gewinnt das Stadt-Derby gegen den FC Bayern in der U17-Bayernliga mit 0:1. Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel ist das der zweite Derby-Erfolg in dieser Saison.

„Wir haben sehr früh das Spiel in die Hand genommen, sehr aggressiv agiert und dadurch auch mehr Vorteile auf unserer Seite gehabt“, beurteilte U16-Trainer Filip Tapalovic die erste Halbzeit. Und so gingen die Junglöwen in der ersten Hälfte verdient in Führung. Nach einer Vorarbeit von Markus Schneider über den Flügel schob Marcel Pavlovic in der 12. Minute den Ball am kurzen Pfosten über die Linie. Mit der 1:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit agierten die Teams sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften konnten sich zwar wenig Torchancen herausspielen, standen jedoch sehr stabil in der Defensive. Die jungen Löwen ließen keine einzige gefährliche Situation mehr gegen sich zu und entschieden das Stadtderby verdient mit 1:0 für sich. „Das war eine super Einstellung der Jungs. Spielerisch sind wir ebenfalls auf einem guten Weg. Dort müssen wir weiter an uns arbeiten“, lobte Löwen-Trainer Tapalovic.

Am Samstag, den 02.04.2016 wartet das kleine Derby auf die U16 des TSV 1860 München. Das Heimspiel gegen die SpVgg Unterhaching beginnt um 14.30 Uhr.

 

20.03.2016, FC Bayern – TSV 1860 München 0:1 (0:1)

Aufstellung

TSV 1860 München
Obermeier, Auburger, Bretorius, Gebhart, Rother (38. Schreder), Wallner, Pavlovic, Reuter, Ngounou (41. Ade), Stockinger (60. Fischer), Schneider (68. Gkasimpagiazov)

Statistik

Tore
0:1 Marcel Pavlovic (12. Minute)

Teamseite der U16-Junioren

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!