U13-Junglöwen beim Workshop über Cybermobbing. Foto: TSV 1860U13-Junglöwen beim Workshop über Cybermobbing. Foto: TSV 1860

Da die Ausbildung bei den Junglöwen auf einen ganzheitlichen Ansatz ausgerichtet ist, sind auch Themen und Inhalte außerhalb des Fußballplatzes bedeutende Bestandteile davon. So stand vergangene Woche für die U13 ein Workshop über das Thema Cybermobbing auf dem Programm.

Cybermobbing ist ein aktuelles Thema, das das Sozialwesen der heutigen Gesellschaft stark negativ beeinflusst. Mit diesem Problem befasste sich die U13 der Junglöwen mit dem Polizeibeamten Erkut Balkan, der als Jugendbeauftragter bayernweit für großes Aufsehen sorgt.

Im Kollektiv wurden zuerst die markanten Unterschiede zwischen Mobbing und Cybermobbing erarbeitet, wobei den Jungs dort erst wirklich bewusst wurde, in welchem Ausmaß dies im alltäglichen Gebrauch der sozialen Netzwerke vorkommt. Im Anschluss mussten die Jungs über vorliegende Sachverhalte und deren Strafbarkeit entscheiden. Zum Abschluss erstellten die interessiert teilnehmenden Junglöwen mit dem Polizeibeamten eine kurze Zusammenfassung über den Workshop in Form eines Plakates. Auch allgemeine Fragen über den Beruf des Polizisten und dessen Arbeit los konnten sie noch loswerden.

Im Anschluss an den Spieler-Workshops durften sich auch die Eltern noch mit dem Thema auseinandersetzen. Der Schwerpunkt lag hierbei vor allem auf der Prävention und der Nachsorge von Cybermobbing.

Vielen Dank an den Polizeibeamten Erkut Balkan für den lehrreichen Einblick.


Teamseite der U13-Junioren

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!