Junioren des TSV 1860 München. Foto: A. WildJunioren des TSV 1860 München. Foto: A. Wild

Der Bayerische Fußball-Verband hat seinen Vereinen die Entscheidung über die Aussetzung der Saison in den Amateur- und Nachwuchsligen bis 31. August 2020 und deren Fortsetzung – soweit es die politischen Vorgaben zulassen – ab 1. September 2020 zur Abstimmung gestellt.

Der TSV 1860 München ist der Empfehlung der BFV-Verbandsspitze gefolgt und hat für eine Fortführung der Saison ab September gestimmt, da dies aus unserer Sicht die sportlich fairste und sinnvollste Lösung für die durch die Corona-Epidemie verursachte Problemstellung darstellt.

Wenn diese Regelung umgesetzt werden kann, bedeutet dies für unsere Nachwuchs- und Amateurmannschaften Stand jetzt folgendes:

  • Der Spielbetrieb der Nachwuchs-Mannschaften bis zur U19 wird in den jeweiligen Ligen frühestens ab September 2020 fortgesetzt. Dies würde u. a. heißen, dass unsere U17 in den noch ausstehenden zehn Pflichtspielen ihre aussichtsreiche Position um den Aufstieg in die B-Junioren-Bundesliga nutzen könnte und die U16 ebenso noch die Möglichkeit hätte, in die B-Junioren-Bayernliga aufzusteigen.
  • Der in der Bayernliga abwärts organisierte Herren-Spielbetrieb 19/20 wird ebenso ab Herbst fortgeführt werden. Bei uns betrifft dies die U21 im NLZ sowie die III. und IV. Mannschaft.
  • Für den AH-Spielbetrieb 2020 gibt es in Bezug auf den Saisonstart noch keinerlei Vorschläge.

Fußballabteilungsleiter Roman Beer erklärt dazu: „Unabhängig davon, ob sich für unsere Mannschaften beim aktuellen Tabellenstand eine Auf- oder Abstiegssituation ergeben würde, ist es für alle Beteiligten die sportlich sauberste Lösung, wenn die Entscheidungen auf dem grünen Rasen und nicht am grünen Tisch gefällt werden.“

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!