Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860

Das Sehbehinderten- und Blindenzentrum (SBZ) ist in Südbayern die Förderstelle für blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche.

In Unterschleißheim gibt es die Vor- und Grundschule, anschließend Haupt- und Realschule sowie Gymnasium mit Hort, Tagesheim und Internat. Da auch hier in einer Tagesheimgruppe Fußball gespielt wird, wurden die Fußballer von der U17 im Rahmen eines sozialen Projekts ans Trainingsgelände eingeladen.

Mit zwei Bussen wurden die zehn Jugendlichen und die beiden Betreuerinnen in Unterschleißheim abgeholt. Maurice Navarro, der pädagogische Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, führte die Gruppe durch das Junglöwen-Gebäude. NLZ-Koch Dario Gregorio sorgte für das Lieblingsessen der Fußballer, bevor es gemeinsam mit der U17 auf den Platz ging. Unter der Leitung des U17-Trainers, Daniel Kaiser, gab es eine Trainingseinheit und den sportlichen Vergleich SBZ gegen U17. Dabei spielte die U17 mit Simulationsbrillen, die die Sicht stark einschränkten und den jungen Löwen einen Eindruck vermittelten, was es bedeutet, mit einer Sehbehinderung zurecht kommen zu müssen.

Zum Abschluss besuchten alle das Profi-Spiel gegen Stuttgart. Nach der Zweitliga-Partie ging es mit den Junglöwen-Bussen zurück nach Unterschleißheim.

Teamseite der U17-Junioren

Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860Junge Fußballer aus dem SBZ zu Gast im NLZ. Foto: TSV 1860

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!