Eine sehr gute Vorrunde spielten die U19-Junioren des TSV 1860 München. Foto: A. WildEine sehr gute Vorrunde spielten die U19-Junioren des TSV 1860 München. Foto: A. Wild

Zum Jahresende ziehen wir Bilanz über die Teams des Nachwuchsleistungszentrums der Löwen – von der U21 bis zur U10.

U21-Junioren

Eine Vorrunde mit Licht und Schatten spielte die U21 in der Regionalliga Bayern. Auch wenn der eine oder andere Spieler mehr als üblich von extern oder der eigenen U19 zu Saisonbeginn den Kader ergänzte, so konnte Trainer Daniel Bierofka doch mit Michael Netolitzky, Andreas Scheidl, Felix Weber, Michael Kokocinski, Christian Köppel, Fabian Hürzeler, Nico Karger, Jimmy Marton und teilweise Emanuel Taffertshofer sowie Stephane Mvibudulu auf einen Stamm von bis zu zehn Spielern zurückgreifen, die bereits in der Vorsaison das Grundgerüst der Regionalligatruppe bildeten.

Da die Mannschaft zu Saisonbeginn guten Fußball zeigte, bestand die Erwartung, sich im Laufe der Saison weiter zu stabilisieren und im oberen Drittel anzusiedeln. Leider trat dies nicht ein. Die Leistungen wurden schwankender und die gewünschten Ergebnisse blieben teilweise aus, so dass das Team ins hintere Mittelfeld bis in die Nähe der Abstiegszone durchgereicht wurde. Wechselnde Grundordnungen waren die Folge.

Durch zwei Erfolge zum Abschluss der Herbstrunde konnte sich das Team zumindest wieder ins gesicherte Mittelfeld vorarbeiten. Positiv hervorzuheben sind die beiden Derbys gegen den FC Bayern. Diese wurden von den Löwen dominiert und das Rückspiel konnte mit 2:0 gewonnen werden. Sehr erfreulich war auch, dass mit Emanuel Taffertshofer, Richard Neudecker, Sertan Yegenoglu und Stephane Mvibudulu vier Spieler, die noch zum erweiterten Kader der U21 gehörten, ihr Profidebüt in der Vorrunde feiern konnten. Zudem durften sich die beiden U19-Spieler Justin Kinjo und Felix Uduokhai über ihren ersten Einsatz in der Regionalliga erfreuen.

Teamseite der U21-Junioren (auf tsv1860.de)

U19-Junioren

Eine erfreuliche Vorrunde spielten die U19-Junioren in der Bundesliga Süd/Südwest. Gemeinsam mit Junioren-Cheftrainer Günther Gorenzel gelang es Trainer Josef Steinberger die Spielphilosophie und das Spielsystem dem Team perfekt zu vermitteln. Dominierende Spiele und erfolgreiche Ergebnisse waren die Folge. Das Team darf sich berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft am Saisonende machen. Höhepunkte der Vorrunde waren der hohe Auftakterfolg über Saarbrücken sowie der Derbysieg gegen den FC Bayern. Die Qualität und Quantität des Kaders zeigte sich auch darin dass sieben (!) Spieler im Verlauf der Vorrunde Nominierungen für Nationalmannschaftslehrgänge erhielten.

Teamseite der U19-Junioren

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!