Mit einem Punkt kehrte die Mannschaft von Trainer Ivica Erceg aus Hoffenheim zurück, beim 0:0 erspielten sich beide Teams wenig Torchancen und kämpften gerade im zweiten Durchgang mit starken Windböen.

10_u17_a_hfh_wolf_sebastianDer Gastgeber aus Hoffenheim begann stark, war spielerisch überlegen, ohne jedoch vor dem Tor von Sebastian Wolf für Gefahr zu sorgen. So war es der TSV 1860, der nach 14 Minuten die erste Chance besaß: Nach einem Zuspiel von Tobias Killer kam Korbinian Vollmann aus spitzem Winkel auf der rechten Seite zum Schuß, verzog dabei aber knapp. Zwei Minuten später Glück für die Löwen, als Schiedsrichter Krämer nach einer Hoffenheimer Flanke ein Foulspiel gesehen hatte, da Wolf den Ball erst hinter der Linie fangen konnte. In der 24. Minute wieder der TSV 1860: Nach einem Diagonalball von Sebastian Maier kam Killer aus zehn Metern zum Abschluss, doch TSG-Keeper Redl parierte den Ball. Kurz darauf verfehlte Thomas Schärtl das Tor mit einem 16-Meter-Schuss nur knapp (26. Minute). Vor der Pause kam es noch zu einer Großchance für Hoffenheim, die Wolf mit einem starken Reflex zunichte machte: Nach einer Freistoßflanke konnte er gegen zwei freistehende Hoffenheimer klären (31. Minute). Ansonsten stand die Löwen-Abwehr bei Standards bärenstark, ließ keine Gefahr aufkommen.

Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel zusehends, starke Windböen verhinderten zudem einen ordentlichen Spielfluß. Nach einer guten Stunde hatten die Löwen die einzige Möglichkeit im zweiten Durchgang, jedoch verfehlte Nico Karger das Tor der Hausherren bei einem 18-Meter-Schuss knapp.

So sah Co-Trainer Julian Nagelsmann letztendlich ein "ausgeglichenes Spiel mit besseren Chancen für den TSV 1860", und blickte optimistisch in die Zukunft: "Gerade unsere unglaubliche Stabilität bei Standards und die gute Deckungsarbeit gab uns Sicherheit. Wir können mit diesem Punktgewinn sehr zufrieden sein und gehen aus diesem Spiel gestärkt hervor."

Am kommenden Sonntag, 7. März, erwarten die Löwen nun den SC Freiburg am Trainingsgelände an der Grünwalder Straße 114 (11 Uhr). Nach der Niederlage gegen Fürth zum Rückrundenauftakt und dem torlosen Remis in Hoffenheim wird es dabei Zeit für den ersten Sieg nach der Winterpause.

1899 Hoffenheim - 1860 München   0:0 (0:0)

Aufstellung:
1899 Hoffenheim

Redl
Yildirim, Kostic, Kalinovski, M. Seegert
Kolasinac, F. Müller, Hirsch, Esswein (67. Chabbi)
Bozic, Jedrzejcyk (67. Seegert)

1860 München

S. Wolf
Hack, Gürtner, Rech, Mühlbauer
S. Maier, Karger, Vollmann (80.+1 Lüders), Killer (61. Osterhof)
Schärtl (68. Motz), Weihrauch

Statistik:
Zuschauer: 200
Schiedsrichter: Krämer (Frankfurt/Main)
Verwarnungen Gelb: Kostic, Hirsch - Gürtner, Weihrauch, Osterhof

sw

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., NLZ-Geschäftsstelle, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 148 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!