Leiter Talentsichtung und Kaderplanung Marco Haber. Foto: A. Wild

Das Nachwuchsleistungszentrum „Die Bayerische Junglöwen“ setzt auch im Mitarbeiterstab auf Kontinuität. Der Vertrag mit dem Leiter Talentsichtung und Kaderplanung Marco Haber wurde vom TSV 1860 e. V. vorzeitig verlängert.

Haber verantwortet seit August 2020 den Bereich Scouting im NLZ und hat in dieser Zeit bereits eine ganze Reihe von aussichtsreichen Talenten für die Junglöwen gewinnen können. In Abstimmung mit der NLZ-Leitung wurde der Sichtungsbereich von Haber strukturell und personell neu ausgerichtet. Zudem koordiniert er im Leistungsbereich des NLZ die B-Junioren-Mannschaften (U16/U17), insbesondere die wichtige Schnittstelle zum Aufbaubereich.

Manfred Paula, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, freut sich über die weitergehende Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Bundesliga-Profi: „Marco Haber hat in den letzten eineinhalb Jahren mit großem Engagement bewiesen, dass es auch unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie möglich ist, junge Spieler mit Perspektive zu Sechzig zu holen und zu binden. Mit seiner authentischen und überzeugenden Art gelingt es ihm, die Talente von ihrem Weg bei den Junglöwen zu überzeugen.“

Auch Marco Haber zeigt sich erfreut über die Verlängerung seines Vertrags: „Ich fühle mich in meiner Aufgabe bei den Junglöwen sehr wohl. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen im NLZ und im Profibereich ist sehr zielgerichtet und macht Spaß. Mir ist es wichtig, meine langjährige Erfahrung an die jungen Spieler weitergeben zu können und dazu beizutragen, dass aus unserem NLZ weiterhin viele Spieler den Weg in den Profifußball nehmen können.“

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., NLZ-Geschäftsstelle, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 148 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!