Coerver Coaching-Trainerschulung beim TSV 1860 München. Foto: TSV 1860Coerver Coaching-Trainerschulung beim TSV 1860 München. Foto: TSV 1860

Am vergangenen Wochenende fand am Trainingsgelände des TSV 1860 München eine Coerver Trainerschulung statt. Insgesamt fünfzig Teilnehmer nahmen das Fortbildungsangebot der Junglöwen in Zusammenarbeit mit Coerver Deutschland wahr.

Rafael Wieczorek, der Coerver Coaching Director für Deutschland und Österreich, leitete den zweitägigen Kurs, an dem sowohl externe Trainer als auch interne Trainer des Nachwuchsleistungszentrums teilnehmen konnten. Coerver Coaching das weltweit führende Fußball-Technik-Programm, bei dem vor allem Elemente der Ballbeherrschung, des offensiven Eins-gegen-eins und der Spielintelligenz im Vordergrund stehen.

Neben einer allgemeinen Vorstellung von Coerver Coaching in Theorie- und Praxisteilen erhielten die Teilnehmer wertvolle Tipps zur direkten Anwendung im Fußballtraining, die insbesondere auf Jugendspieler ausgerichtet sind. Am zweiten Tag stand zudem die U14 des TSV 1860 München als Trainingsgruppe bereit, um in einer Trainingseinheit die Übungen an Jugendspieler demonstrieren zu können. Die Inhalte dieser holländischen Methode des schnelligkeitsorientierten Techniktrainings stellt ein wichtiges Puzzleteil in der individuellen Förderung der „Sechzger“-Talente dar. So werden Spieler in der Akademie der Junglöwen sowohl innerhalb ihrer Mannschaft als auch individuell in ihren Fertigkeiten gefördert.

Alle Teilnehmer zeigten sich begeistert von der Fortbildung und konnten viele neue Aspekte hinzulernen, die die Qualität ihrer zukünftigen Trainingsarbeit weiter steigern können.

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!