26.11.2002 - Mit einer konstanten und souveränen Leistung konnten sich Wolfgang Schellenbergs B-Junioren nach vielen vergeblichen Versuchen der Junglöwen in der langen Tradition dieser Veranstaltung erstmals den Titel eines "Bayerischen Hallenmeisters" für den TSV 1860 sichern. Zwar gingen die Junglöwen als Favorit in das Turnier, doch standen in den letzten Jahren die vermeintlichen Favoriten am Ende zumeist nicht ganz oben.

Furios legten die Junglöwen im ersten Gruppenspiel gegen die  SpVgg Unterhaching beim  4:0-Sieg (2x Bastian Heidenfelder, Manuel Leicht, Martin Dausch ) los. Etwas schwerer taten sie sich dann beim  1:0-Sieg (Tor: Bastian Heidenfelder) gegen die wacker kämpfenden  Ruhmannsfeldner im folgenden Gruppenspiel. Die Niederbayern überzeugten durch große Kampfkraft und machten den Junglöwen das Leben schwerer als erwartet. Damit war die U17 bereits vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert und ging das abschließende Gruppenspiel gegen den Club aus  Nürnberg etwas lockerer an. Das Tor von Björn Ziegenbein sicherte das 1:1-Unentschieden.

Im Halbfinale mussten die U17-Junioren gegen den  FC Schweinfurt 05 antreten. In einer von Kampf und Taktik geprägten Partie hielten die Unterfranken lange gut mit. Björn Ziegenbein schoss den Löwennachwuchs zu Beginn der 2.Halbzeit in Führung, doch erst der erlösende zweite Treffer durch Bastian Heidenfelder sorgte für die Vorentscheidung. Gegen die nun deprimierten Unterfranken erhöhten schließlich der Ex-Schweinfurter Manuel Dunke, sowie Kapitän Sebastian Escherich zum Endstand von 4:0. Somit war das Finale erreicht, indem erneut der Lokalrivale  SpVgg Unterhaching der Gegner war.

Gegen die robusten Münchner Vorstädter brachte schließlich eine berechtigte 2-Minuten Zeitstrafe die Entscheidung: Sebastian Escherich erzielte mit einem fulminanten Schuss im Überzahlspiel das "Tor des Tages" und sicherte dem TSV 1860 den verdienten Titelgewinn. Der Jubel unter dem Anhang der Löwen in der Halle des Landshuters Sportzentrums kannte nach dem Schlusspfiff keine Grenzen.

U17-Trainer  Wolfgang Schellenberg war nach dem Endspielsieg sichtlich erfreut: "Wir haben erreicht was wir uns vorgenommen haben. Das Team hat sehr diszipliniert gespielt und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung diesen tollen Erfolg erreicht." Fünf Spiele - keine Niederlage und nur ein Gegentor - eine wahrlich imponierende Bilanz zu der man dem Coach, der seit Sommer 2002 die B-Junioren der Löwen coacht, und dem gesamten Regionalliga-Team nur gratulieren kann.

TSV 1860: Jan Van Iseghem, Manuel Leicht, Martin Dausch, Sebastian Escherich, Benjamin Schwarz, Björn Ziegenbein, Bastian Heidenfelder, Carlo Stöttner, Manuel Duhnke, Andreas Brysch, Kevin Maschke

mm

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!