20.01.2002 -  Einen tollen Erfolg landete die U19 am Samstag, den 19. Januar 2002 anlässlich der  14. Bayerischen Hallenmeisterschaft in Rosenheim. Das Team von Trainer  Hartmut Herold sicherte sich in souveräner Art und Weise als unstrittig bestes Team verdient den Titel.

Die Löwen, die ja mit der Empfehlung des Sieges beim Aschaffenburger Opel BRASS-Cup, als man die gesamte süddeutsche Konkurrenz hinter sich lies, in die Rosenheimer GABOR-Halle kamen, starteten sehr gut ins Turnier. Nach Toren von Soner Sakarya (6. Minute), Simon Schmidt (7.) und Johannes Meier (8.) siegte man bei einem Gegentor in der Schlussminute gegen den Überraschungszweiten der Bayernliga Süd, den TSV Waldkirchen, verdient mit 3:1. Im zweiten Gruppenspiel markierte Simon Schmidt nach phantastischer Vorarbeit von Selcuk Sahin (10.) den spielentscheidenden Treffer gegen die SpVgg Greuther Fürth. Mit guten Paraden sicherte letztlich Hannes Gärtner den Erfolg. Vor dem abschließenden Spiel gegen die Mannschaft der SpVgg Unterhaching war man aufgrund der anderen Gruppenergebnisse bereits für das Halbfinale qualifiziert. Vielleicht lag es ja daran, dass sich die Herold-Truppe im Derby gegen die insgesamt sehr enttäuschenden Münchner Vorstädter recht schwer taten. Treffer von Selcuk Sahin (2.), Esad Veledar (5.) und Andreas Neumeyer (9.) konnten die Hachinger stets egalisieren, ehe nochmals Esad Veledar (13.) kurz vor der Schlusssirene glücklich den 4:3-Siegtreffer markierte.

Im Halbfinale trafen die Sechzger als Erster der Gruppe A auf den FC Augsburg, den Zweiten der Gruppe B. Die Löwen legten mit Treffern von  Selcuk Sahin (2.) und  Soner Sakarya (4.) zwei schnelle Tore vor und ließen den Schwaben mit ihrem Trainer-Urgestein Heiner Schuhmann nicht den Hauch einer Chance. Das vorentscheidende 3:0 markierte  Soner Sakarya (8.) nach toller Übersicht und herrlicher Vorarbeit von Selcuk Sahin sogar in Unterzahl. Im zweiten Halbfinale hatte der 1.FC Nürnberg den TSV Waldkirchen, dessen Fans tolle Stimmung in die GABOR-Halle brachten, mit 2:1 besiegt. Auch im Endspiel der 14. Bayerischen Hallenmeisterschaften der A-Junioren ließen die Löwen keinen Zweifel aufkommen, wie der Sieger heißen wird . Schon nach wenigen Sekunden nutzten die Sechzger eine Unaufmerksamkeit der Club-Deckung als  Selcuk Sahin einen sehenswerten Kopfball herrlich im langen Eck zur Führung unterbrachte. Die Löwen waren auch danach das spielbestimmende Team, wenngleich sie es bei etlichen guten Möglichkeiten unkonzentriert versäumten die Führung weiter auszubauen. Die wenigen Möglichkeiten, die sich den Cluberern boten, vereitelte der sichere Löwenkeeper  Hannes Gärtner, ehe  Soner Sakarya bei einem Konter Sekunden vor dem Ende, mit dem 2:0 den Schlusspunkt setzte.

Alles in allem, gewann mit den A-Junioren des TSV 1860 das beste Team verdient den Titel vor den rund 500 Zuschauern. Der TSV Waldkirchen, auch in der Halle das Überraschungsteam schlechthin, sicherte sich den Fairness-Preis. Ein Lob verdienten sich die Aktiven, die neben gutem, vor allem auch sehr fairen Sport boten sowie die Unparteiischen und Organisatoren der Veranstaltung. Seitens der Löwen war dies der vierte Titelgewinn mit dem man auf die in der Rangliste bisher führenden FC Bayern und FC Augsburg (je 4 Titel) aufschloss. Die Sechzger, die zuletzt stets mit hinteren Plätzen enttäuschten, wurden 2002 ihrem Anspruch voll gerecht und konnten damit nach 1996, dem letzten Titelgewinn, erstmals wieder positive Schlagzeilen schreiben.

TSV 1860: Hannes Gärtner, Johannes Meier, Christoph Burkhard, Joey Vide, Esad Veledar, Daniel Baier, Selcuk Sahin, Soner Sakarya, Dragan Paljic,  Andreas Neumeyer und Korbinian Rombach

wh

1860-Freunde-Club

„1860 Freunde müsst ihr sein“ – Jetzt die Fußballabteilung unterstützen!

Mitgliedsantrag für den 1860-Freunde-Club
PDF-Datei, bitte ausfüllen, unterschreiben und einsenden an:TSV München von 1860 e.V., Sekretariat NLZ, Grünwalder Straße 114, 81547 München oder per Fax an: 089/64 27 85 319 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!